Mi, 28. 08. 2019

1. Schultag für die Kinder der Klassen 2-4

Wir beginnen das Schuljahr mit einem Gottesdienst:              

für die evangelischen Kinder in der Christuskirche

für die katholischen Kinder in der Pfarrkirche St.Peter.

Unterrichtsende 10.45 Uhr

 Do, 29. 08. 2019

Einschulung

aller neuen Erstklässler an der Chlodwig-Schule

 

 Sa, 28. 09. 2019

Schulfest

Singpause

 Die Singpause - was ist denn das?                                                                 15. 09. 2017

 

Unsere Schule führt in Kooperation mit der kath. Kirchengemeinde St. Peter seit nunmehr 4 Jahren in den 1. und 2. Schuljahren dieses Projekt durch.

 

Die Kinder werden 2-mal pro Woche für jeweils 20 Minuten von Frau Zeller und Herrn Weimbs, Kantor und Chorleiter an St. Peter, nach der Ward Methode unterrichtet. Diese Methode ist nach der amerikanischen Musikpädagogin Justine Bayard Ward (1879 – 1975) benannt, die diese in Zusammenarbeit mit der Catholic University of America in Washington, D. C. für den Musikunterricht von Grundschulkindern entwickelte.

Vorrangiges Ziel der Methode ist, bei den Kindern wahre Freude und Begeisterung für das Singen und Musizieren zu wecken. Sie bietet Kindern eine grundlegende musikalische Bildung zur Entwicklung von gesunden, klangschönen Stimmen, musikalischer Selbstständigkeit, innerer Klangvorstellung und eines stabilen Rhythmusgefühls.

Die Singpause wirkt sich in folgenden Bereichen positiv aus:

ØStärkung des positiven Miteinanders der Schülerinnen und Schüler:

   Singen – wie jede Form des Musizierens - fördert das Selbstwertgefühl, die Lebensfreude und sozialen Fähigkeiten.

   Ohne Ausnahmen erhalten all Kinder das hochwertige Musikangebot, unabhängig von ihrem Sozialstatus, ihrer

   Religionszugehörigkeit und ihrer Nationalität

  • Gesunderhaltung:

     Das Singen beeinflusst aber nicht nur eine gesunde psychische Entwicklung, sondern trägt auch zur

     Gesunderhaltung bei, denn es stärkt die Immunabwehr.

Ø Lernen:

     Es wird immer wieder von Zusammenhängen zwischen mangelnder musischer Bildung und dem schlechten

     Abschneiden deutscher Schüler bei der PISA-Studie berichtet. Dagegen schneiden Kinder aus Finnland, wo das

     Singen zur Alltagskultur gehört, deutlich besser ab. Die Langzeitstudie „Zum Einfluss von Musikerziehung auf die

     Entwicklung von Kindern“ bestärkt die Zusammenhänge zwischen Singen und besseren schulischen Leistungen,

     sowie der Konzentrationsfähigkeit.

Die Kinder lernen neben der Stimm- und Gehörbildung und rhythmischer Schulung durch die Ward-Methode, zahlreiche Lieder kennen. Die erlernten Lieder werden in den Schulgottesdiensten und Schulfeiern von allen Schüler/innen gemeinsam aufgeführt.

Sollte die Singpause das musikalische Interesse Ihres Kindes geweckt haben, kann das Musizieren im Kinderchor der Pfarrgemeinde erweitert werden. Die Methode der Singpause wird in den Kinderchorgruppen weitergeführt. Darüber hinaus erleben die Kinder in der großen Gemeinschaft familiengerechte Gottesdienste, Chorwochenenden, große Kinderchormusicals und Fahrten zu nationalen und internationalen Chortreffen.

Die Pfarrgemeinde hat drei altersgerechte Kinderchorgruppen. Ein Einstieg in eine der Chorgruppen ist jederzeit möglich. Die Chorproben im Pfarrzentrum St. Peter finden immer donnerstags statt:

 

Kleiner Kinderchor         (ab 4 Jahre bis Ende 1. Schuljahr):          15:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittlerer Kinderchor     (2. Schuljahr bis 4. Schuljahr):                 16:00 Uhr bis 16:45 Uhr

Großer Kinderchor         (5. Schuljahr bis 8. Schuljahr):                 16:45 Uhr bis 17:30 Uhr

Bei weiterem Interesse können Sie uns gerne ansprechen:

H. Weimbs: 839313  oder 0172/6929445 Schule: 833956

www.st-peter-zuelpich.de oder http://www.chlodwig-schule.de/

 

 Weitere Informationen zur Singpause finden Sie auch auf dieser Webseite: www.singpause.de